Späte Entscheidung
VfL gewinnt 1:0 in Ellerstadt
Im Vorbericht der Rheinpfalz kündigte Ellerstadts Trainer an, dass er zuversichtlich sei, das Spiel gegen Duttweiler zu gewinnen und den fünften Tabellenplatz festigen. Der Aufsteiger legt dann acuh gleich mit dem richtigen Druck los, um den Worten Taten folgen zu lassen. Ein knallharter Distanzschuss nach acht Minuten traf nur den Pfosten, zehn Minuten später konnte der wiederum glänzend aufgelegte Daniel Sauter im Duttweiler Tor einen Elfmeter parieren. Der VfL kam jetzt immmer mehr ins Spiel, nach dem Wiederanpfiff dominierten die Gäste. Aber erst der einwechselte Andreas Orth konnte in der 84. Minute nach guter Vorarbeit auf den richtig positionierten Michael Polte vorlegen, dem dann der einzige Treffer in dieser Begegnung gelang.

Die Rheinpfalz Bad Dürkheim schreibt über das Spiel aus Sicht von Ellerstadt:
llerstadts Interimstrainer René Eichhorn war der Ärger über die Niederlage deutlich anzumerken: „Das war äußerst unglücklich. Wir haben zwar verloren, aber super gespielt.“ Stürmer Marcel Kaltenbach scheiterte mit einem Foulelfmeter am gegnerischen Torwart und ließ auch danach noch eine große Chance aus. Auf der anderen Seite verhinderte TVE-Torhüter Steven Poeselt bei zwei guten Gelegenheiten der Gäste einen Rückstand. Die Rote Karte für den kurz zuvor eingewechselten Andy Schott war ein weiterer Rückschlag (80.). Wenig später gelang Duttweilers Torjäger Polte, den der überragende Maik Volk zuvor vollkommen ausgeschaltet hatte, aus kurzer Distanz doch noch das Siegtor für Duttweiler (84.). „Ein Punkt wäre verdient gewesen“, sagte Eichhorn.

Vor dem Spiel schrieb die Rheinpfalz
TV Ellerstadt blickt nach Eklat zuversichtlich auf Match gegen Duttweiler
Der TV Ellerstadt, Aufsteiger in die Fußball-B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West, hat auf die Heimniederlage gegen TSG Deidesheim II mit einem Auswärtssieg bei Türkgücü Neustadt geantwortet. Am Sonntag, 15 Uhr, erwartet der TVE den Aufstiegskandidaten VfL Duttweiler<.
Die Partie bei Türkgücü Neustadt endete mit einem Eklat. „Nach dem Spiel wurde Noras Gula ins Gesicht geschlagen. Wir haben die Polizei alarmiert und es wurde Anzeige erstattet“, berichtet Interimstrainer René Eichhorn. Gula habe den Angriff aber gut weggesteckt und konnte am Dienstag schon wieder trainieren. Die Ellerstadter richten den Blick aber nach vorne. „Ich bin zuversichtlich, dass wir gegen Duttweiler gewinnen und den fünften Tabellenplatz festigen“, sagt Eichhorn, der wieder auf Kostas Kyriakis zurückgreifen kann. Eine Sonderaufgabe wartet auf Maik Volk. Er soll sich um VfL-Torjäger Michael Polte kümmern, der mit 21 Treffern die Torjägerliste anführt.
Pressespiegel
Rheinpfalz, 20. März 2017
Sven Schmidt glänzt mit vier Treffern
Rheinpfalz, 17. März 2017
Schlag ins Gesicht gut weggesteckt
Rheinpfalz, 21. März 2017
Alle Neune für Friedelsheim